Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
|

Fachbuch Additive Fertigung von Bauteilen und Strukturen

Additive Fertigungsverfahren gelten als zukunftsweisend und erfreuen sich daher großer Aufmerksamkeit. Der Fertigungsprozess erfolgt schichtweise, was die Herstellung von Bauteilen hoher Komplexität sowie von filigranen und dennoch steifen und hochfesten Strukturen erlaubt. Einzelfertigung und Kleinserienfertigung ist somit möglich, bei nahezu unbegrenzter gestalterischer Freiheit.

Das neue Fachbuch von den Herausgebern Prof. H. A. Richard, Dr.-Ing. B. Schramm und T. Zipsner vermittelt in 18 Einzelbeiträgen die Möglichkeiten und Grenzen der Additiven Fertigung im Hinblick auf die Gestaltung von realen Bauteilen und Strukturen. Das Fachbuch ist entstanden im Anschluss an die erste Tagung „Additiv gefertigte Bauteile und Strukturen“ des Deutschen Verbandes für Materialforschung und -prüfung (DVM), die am 02. und 03. November 2016 in Berlin stattfand. Zahlreiche Referenten der Tagung konnten als Autoren für dieses Buchprojekt gewonnen werden. Die Autoren sind Experten aus verschiedenen Fachgebieten von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Folgende Schwerpunktthemen werden im Buch behandelt:

·         Anwendungsgebiete der additiven Fertigung

·         Praxisbeispiele

·         Werkstoffkennwerte für Kunststoff- und Metallbauteile

·         Einfluss der Fertigungsverfahren und der Nachbehandlungsverfahren
           auf die Material- und Struktureigenschaften

·         Modellierung der Werkstoffeigenschaften und Bemessungskonzepte

·         Lebensdauerbeeinflussung mittels additiver Fertigung

·         Filigrane Leichtbaustrukturen

·         Schadenstoleranzkonzepte

Eine Zielgruppe für dieses neue Fachbuch sind Ingenieure mit den Schwerpunkten Entwicklung, Konstruktion, Berechnung Werkstoffentwicklung, Werkstoffprüfung, Schadensanalyse und Qualitätsmanagement. Angesprochen werden aber auch Ärzte und Medizintechniker u.a. aus den Bereichen Radiologie, Chirurgie und Orthopädie. Darüber hinaus richtet sich dieses Fachbuch auch an Studierende der Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie der Medizin und Medizintechnik sowie verwandter Gebiete an Universitäten und Hochschulen.

Die Universität der Informationsgesellschaft