Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

|

Das LWF auf der Automotive Engineering Expo 2017 in Nürnberg – Effiziente Mischbauweisen für Leichtbau-Karosserien

Experten aus Forschung und Praxis haben sich am Forschungsvorhaben „Effiziente Mischbauweisen für Leichtbau-Karosserien“, Projektakronym LEIKA, beteiligt. Das gemeinsame Ziel ist hierbei die Entwicklung einer neuartigen Bauweise für Fahrzeuge im Bereich der Elektromobilität. Das Ergebnis wurde auf der Automotive Engineering Expo (AEE) 2017 vom 30.-31. Mai auf dem Messestand des LWF vorgestellt.

 

Im Rahmen des Forschungsprojekts wurden unter anderem großserien-taugliche Herstellungsverfahren und Fügekonzepte für hochbelastete Karosseriestrukturen in metallintensiver Mischbauweise berücksichtigt. Diesbezüglich wurde eine hochintegrative Unterbodenstruktur, bestehend aus einem neuartigen Metall-FVK-Sandwich-Werkstoff, entwickelt.

Erhebliches Leichtbaupotenzial ist insbesondere in der Kombination von Stahl bzw. Magnesium mit Faserverbundkunststoffen enthalten und stellt die Fügetechnik im Hinblick auf die effiziente dauerhafte Verbindung vor besondere Herausforderungen. Um die Leichtbaupotenziale der beiden Werkstoffklassen synergetisch nutzen zu können, bedarf es eines intelligenten Fügekonzeptes.

Die Universität der Informationsgesellschaft