Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
|

Neuer Sonderforschungsbereich an der Universität Paderborn: Rund 0,5 Millionen Euro für die Entwicklung gradierter, mechanisch fügbarer Aluminiumgussteile

Mit insgesamt rund 10 Millionen Euro fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) den neuen Sonderforschungsbereich/Transregio (SFB/TRR) „Methodenentwicklung zur mechanischen Fügbarkeit in wandlungsfähigen Prozessketten“ an der Universität Paderborn, der Technischen Universität Dresden und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Der Lehrstuhl für Werkstoffkunde ist mit dem Teilprojekt „Gradierte, mechanisch fügbare Aluminiumgussteile“ im Transregio vertreten. Das Projekt beschäftigt sich mit der Herstellung hochfester und zugleich mechanisch fügbarer Aluminiumgussteile. Die erste Förderperiode startet am 1. Juli 2019 und hat eine Laufzeit von vier Jahren.

The University for the Information Society