Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Experimentelle Untersuchungen am Bondautomaten Bildinformationen anzeigen
Qualitätsbeurteilung von Kupferbondverbindungen am Schertester Bildinformationen anzeigen
Verlässlichkeitsanalyse an einer Reibkupplung Bildinformationen anzeigen
Schwingungsmessung und -analyse in der Lehre Bildinformationen anzeigen
Transport feiner Pulver mittels Ultraschall Bildinformationen anzeigen

Experimentelle Untersuchungen am Bondautomaten

Qualitätsbeurteilung von Kupferbondverbindungen am Schertester

Verlässlichkeitsanalyse an einer Reibkupplung

Schwingungsmessung und -analyse in der Lehre

Transport feiner Pulver mittels Ultraschall

Lehrstuhl für Dynamik und Mechatronik (LDM)

Matlab/Simulink in der Mechatronik / Matlab/Simulink in Mechatronics

Voraussetzungen / Empfehlungen:
Kenntnisse im Bereich Mathematik und technische Mechanik, wie sie in den Grundvorlesungen des Maschinenbaus vermittelt werden,
Kenntnisse aus "Grundlagen der Mechatronik und Systemtechnik", paralleler Besuch der Veranstaltung "Regelungstechnik"

Die Lehrveranstaltung besteht aus Vorlesung und Übung.

Ziel der Veranstaltung:
Rechnergestützte Berechnungsverfahren sind für den Maschinenbau unverzichtbar geworden, wie etwa bei der Auslegung und sicherheitstechnischen Beurteilung von Konstruktionsbauteilen oder beim Entwurf von komplexen technischen Systemen.
Sowohl im Bereich der mathematisch-numerischen Berechnungen als auch bei der Modellierung und Simulation mechatronischer Systeme hat sich die Software MATLAB mit ihrem Zusatztool Simulink etabliert. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden die methodischen Grundlagen zur Berechnung und Simulation in MATLAB vermittelt, wobei der Schwerpunkt auf den physikalischen und mathematischen Methoden liegt.

Inhalt:
Im ersten Teil der Veranstaltung wird zunächst eine Einführung in die grundlegende Funktionsweise von MATLAB und den Aufbau der Benutzeroberfläche gegeben. Anschließend werden unterschiedliche Aspekte der Software vertieft behandelt, die im Bereich des Ingenieurwesens von Bedeutung sind. Der gelernte Stoff wird jeweils in Übungsaufgaben angewandt. Den Abschluss bilden reale Anwendungsbeispiele aus der aktuellen Forschung.

Im zweiten Teil wird Simulink betrachtet, eine MATLAB- Erweiterung zur Simulation und Regelung dynamischer Systeme. Nach einer Einführung in die Programmstruktur, Benutzeroberfläche und Grundlagen der Simulation werden Ein- und Mehrkörpersysteme in unterschiedlichen Darstellungsweisen betrachtet. Weiterhin werden einzelne Aspekte der Modellierung und Simulation vertieft behandelt. In den letzten Terminen wird die Nutzung von Matlab/Simulink zur Anwendung von Grundlagen aus dem Bereich der Regelungstechnik (Systemanalyse, Stabilitätsbetrachtung, Reglersynthese) behandelt.

Die Prüfung findet in Form einer Praxisprüfung statt.

Wichtige Hinweise:
MATLAB ist auf den Rechnern im Veranstaltungsraum installiert und kann dort verwendet werden. Die Bereitstellung von Kopien der Software für private Rechner ist nicht möglich!

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. habil. Walter Sextro

Lehrstuhl für Dynamik und Mechatronik (LDM)

Lehrstuhlinhaber

Walter Sextro
Telefon:
+49 5251 60-1801
Telefon:
(+49) 01520 8958961
Fax:
+49 5251 60-1803
Büro:
P1.3.31.1
Web:

Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung

Die Universität der Informationsgesellschaft