Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Experimentelle Untersuchungen am Bondautomaten Bildinformationen anzeigen
Qualitätsbeurteilung von Kupferbondverbindungen am Schertester Bildinformationen anzeigen
Verlässlichkeitsanalyse an einer Reibkupplung Bildinformationen anzeigen
Schwingungsmessung und -analyse in der Lehre Bildinformationen anzeigen
Transport feiner Pulver mittels Ultraschall Bildinformationen anzeigen

Experimentelle Untersuchungen am Bondautomaten

Qualitätsbeurteilung von Kupferbondverbindungen am Schertester

Verlässlichkeitsanalyse an einer Reibkupplung

Schwingungsmessung und -analyse in der Lehre

Transport feiner Pulver mittels Ultraschall

Lehrstuhl für Dynamik und Mechatronik (LDM)
|

DFG Projekt zur Zustandsüberwachung technischer Systeme unter instationären Betriebsbedingungen gestartet

Am 01.04.2021 startete kurz vor Ostern das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte ProjektNutzbare Restlebensdauer neuer und bereits genutzter technischer Systeme unter instationären Bedingungen“ (Projektnummer 451737409). Während der nächsten drei Jahre wird Herr Aimiyekagbon in Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter von Professor Dr. E. Hüllermeier (LMU München) ein Verfahren zur Prognose der nutzbaren Restlebensdauer von Systemen entwickeln, welche unter instationären Bedingungen, wie zum Beispiel variierenden Lasten und Drehzahlen betrieben werden. Daher werden klassische datengetriebene und modellbasierte Verfahren der Ingenieurwissenschaften mit Verfahren aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz kombiniert. Die Projektleitung übernehmen Prof. Dr.-Ing. habil. W. Sextro und Prof. Dr. E. Hüllermeier.

Kontakt

Osarenren Kennedy Aimiyekagbon

Osarenren Kennedy Aimiyekagbon

Lehrstuhl für Dynamik und Mechatronik (LDM)

Zustandsüberwachung, Prognose und Diagnose

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft