Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Dr.-Ing. Steffen Jesinghausen

Kontakt
Dr.-Ing. Steffen Jesinghausen

Partikelverfahrenstechnik (PVT)

Stellvertretender Leiter - Akademischer Rat - Oberingenieur

Telefon:
+49 5251 60-3409
Fax:
+49 5251 60-3207
Büro:
E3.122 (Karte)
Web:
Besucher:
Pohlweg 55
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Forschungsgebiet

Rheologie

Lebenslauf

seit
2011
Oberingenieur am Lehrstuhl für Partikelverfahrenstechnik der Universität Paderborn
2017Promotion mit Auszeichnung an der Fakultät für Maschinenbau der Universität Paderborn im Bereich Rheologie mit dem Thema "Rheo-PIV nichtkollidaler Suspensionen: Strukturelle Untersuchungen der Strömungsentwicklung mit Fokus auf Wandgleiten"
2010 -
2011
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Partikelverfahrenstechnik der Universität Paderborn
2003 - 2011Nebenberuflich Pflegekraft für Menschen mit Behinderung im „Haus Wilhelmshöhe“, Paderborn
2002 - 2003Zivildienst, Caritas Kurzzeitpflege für Menschen mit Behinderung Paderborn
2004 - 2010Maschinenbaustudium „Produktentwicklung“ an der Universität Paderborn mit den Schwerpunkten „Angewandte Mechanik“, „Umweltbetriebstechnik“ und „Energietechnik“. Diplomarbeit zu dem Thema: "Experimentelle Untersuchung der Abhängigkeit zwischen Synthesebedingungen und Partikeleigenschaften am Beispiel nanoskaligen Magnetits
2002Abitur an der „Alten Landesschule Korbach“

 

Betreute studentische Arbeiten

2017

  • Moritz Rüther (Masterarbeit): "Entwicklung und Aufbau einer Modellbrauanlage"

2016

  • Lukas Graute (Bachelorarbeit): "Untersuchung der Strömungsentwicklung von Suspensionen beim Einlauf in Schlitzdüsen unter Beeinflussung des Einlaufverhältnisses und der Strömungsgeschwindigkeit"

2015

  • Igor Uwarow (Projektarbeit): "Bestimmung der Temperaturabhängigkeit des Brechungsindex von PMMA Partikeln"

2014

  • Igor Uwarow (Bachelorarbeit): "Praktische Untersuchung der Einflussgrößen bei der Einfärbung und Dispergierung von vernetzten und unvernetzten PMMA Partikeln sowie deren mechanische Auswirkung auf die gefärbten Partikeln"
  • René Weiffen (Masterarbeit): "Untersuchung der Grenzen klassischer Wandgleitkorrekturen für Suspensionen mit optischen Methoden"

2011

  • Carsten Freymüller (Bachelorarbeit): "Entwicklung eines zweistufigen Siebkonzeptes in der Mähdrescherreinigung"
  • Wei Fu (Studienarbeit): "Theoretische Rührertypenauslegung zur Dispergierung und Vermischung von Klärschlamm auf Grundlage rheologischer Untersuchungen"
  • Xindao Mao (Bachelorarbeit): "Ermittlung von Lackierparametern für eine Laborlackieranlage zur Nachstellung des Farbtones von automobilen Serienanlagen"
     

Veröffentlichungen und Konferenz-Proceedings

  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Direct measurement of wall slip and slip layer thickness of non-Brownian hard-sphere suspensions in rectangular channel flows
    Experiments in Fluids 57 (2016), Issue 9, 1-15
     
  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Highly filled viscoelastic fluids in a slit die: Optical measurements of rheological properties, particle migration and wall slip
    International Congress on Particle Technology (PARTEC), Nürnberg, Deutschland (2013)

Vorträge und Poster

  • Sven Pieper, Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Layer-formation of non-colloidal suspensions in a parallel plate rheometer under steady shear
    Annual European Rheology Conference, Kopenhagen, Dänemark (2017)
     
  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Rheo PIV in Rectangular Channel Flows: Slip and Concentration Profiles of Non Brownian Suspensions
    International Congress on Rheology (ICR), Kyoto, Japan (2016)
     
  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    PIV Rheologie von Suspensionen in einer rechteckigen Schlitzdüse: Strömungsentwicklung und Wandgleiten
    Jahrestreffen des Fachausschusses "Rheologie" und Jahrestagung der deutschen Rheologischen Gesellschaft, Berlin, Deutschland (2016)
     
  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Rheological characterization of transparent suspensions by means of the velocity profile from PTV/PIV measurements
    Annual European Rheology Conference, Karlsruhe, Deutschland (2014)

  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Particle Image Velocimetry and its potential to improve the analysis of suspensions
    International Symposium on Food Rheology and Structure, Zürich, Schweiz, (2015)
     
  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Possibilities and challenges of Rheo-PIV for highly filled suspensions in a slit die
    Annual European Rheology Conference, Nantes, Frankreich (2015)
     
  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Rheological characterization of transparent suspensions by means of the velocity profile from PTV/PIV measurements
    Annual European Rheology Conference, Karlsruhe, Deutschland (2014)
     
  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Highly filled viscoelastic fluids in a slit die: Optical measurements of rheological properties, particle migration and wall slip
    International Congress on Particle Technology (PARTEC), Nürnberg, Deutschland (2013)
     
  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Untersuchung zur Korrelation des Zeta Potentials und der rheologischen Eigenschaften einer Suspension mittels FT-Rheologie
    Jahrestreffen des Fachausschusses "Rheologie", Hohenheim, Deutschland (2012)
     
  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Optical measurement of rheological properties of suspensions in a semitransparent slit die
    International Congress on Rheology (ICR), Lissabon, Portugal (2012)
     
  • Steffen Jesinghausen, Hans-Joachim Schmid
    Rheologische Charakterisierung hoch-gefüllter Suspensionen unter kontinuierlichem Fluss mit Hilfe optischer Methoden
    Partikel/Matrix – Wechselwirkungen und Verbundwerkstoffe – PMP Kolloquium, Paderborn, Deutschland (2011)

Sonstige Aufgaben

  • Oberingenieur

Die Universität der Informationsgesellschaft