Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

|

Jowat SE verleiht Klebstoff-Forschungspreis 2020

Mit dem Jowat Klebstoff-Forschungspreis prämiert der Detmolder Klebstoffhersteller alle zwei Jahre herausragende Lösungen und Ansätze im Bereich der Klebstofftechnologie. In diesem Jahr geht der begehrte Preis an Frau Dr. Paulina Sierak. Sie konnte die Jury mit ihrer Dissertation zum Thema „Qualifizierung intelligenter Datenanalysen in der automatisierten Klebtechnik“ überzeugen.

Ziel der Forschungsarbeit von Frau Dr. Sierak war es, das Potenzial intelligenter Datenanalysemethoden bei der Anwendung in automobilen Serienprozessen zu untersuchen und zu bewerten. Dabei wurden drei Bereiche fokussiert: eine prozessbegleitende Prognose der Klebqualität sowie die mögliche Prozessoptimierung durch eine möglichst frühzeitige Identifikation von Fehlerursachen, eine Anpassung von Prozessparametern und eine prognostizierbare Instandhaltung relevanter Anlagentechnik.

Die Jury bewertete die Arbeit von Frau Dr. Sierak als substanziellen wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn mit hohem Praxisbezug. Die gewonnenen Erkenntnisse zur Nutzung moderner Methoden des Machine Learnings und der künstlichen Intelligenz in klebtechnischen Fertigungs­prozessen eröffnen laut der Beurteilung der Jury neue Möglichkeiten für Prozessoptimierungen und eine nachhaltige Qualitätssicherung.

Die Preisträgerin studierte nach ihrem Abitur in Augsburg an der Technischen Hochschule München Maschinenwesen mit dem Schwerpunkt Luftfahrttechnik und Faserverbundtechnologie. An der Universität Valencia in Spanien erweiterte sie ihr Spektrum in dem Studiengang „European Industrial Management“. Sowohl ihre Diplomarbeit als auch ihre Dissertation hat Frau Dr. Sierak im Rahmen ihrer Tätigkeit bei der BMW AG in München absolviert, wo sie heute als Fachteamleiterin für die Montageprozessplanung verantwortlich ist. Betreut wurde ihre Promotion vom Lehrstuhl für Werkstoff- und Fügetechnik der Universität Paderborn unter Professor Dr. Gerson Meschut sowie dem „Leiden Institute of Advanced Computer Science“ der Universität Leiden in den Niederlanden.

 

Über Jowat

Die Jowat SE mit Sitz in Detmold gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Industrieklebstoffen. Diese finden insbesondere in holzverarbeitenden Betrieben und der Möbelproduktion, in der Papier- und Verpackungsindustrie, dem grafischen Gewerbe sowie in der Textil- und Automobilbranche als auch in der Elektroindustrie ihren Einsatz. Das 1919 gegründete Unternehmen besitzt neben den deutschen Produktionsstätten in Detmold und Elsteraue vier weitere Produktionsgesellschaften: die Jowat Corporation in den USA, die Jowat Swiss AG, die Jowat Manufacturing in Malaysia sowie die Jowat Universal Adhesives Australia Pty. Ltd. in Australien. Der Komplettlieferant produziert mit über 1.200 Beschäftigten jährlich mehr als 90.000 Tonnen Klebstoffe. Eine weltweite Vertriebsstruktur mit 23 Tochtergesellschaften sowie Partnerfirmen gewährleistet dabei die kundennahe Betreuung vor Ort.

Die Universität der Informationsgesellschaft