Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

| Mitteilung

Erfolgreiche Gründung des Start-ups FractureSurfaceTechnologies aus dem LWF

Die beiden Wissenschaftler Michael Ditz und Dr.-Ing. Jan Ditter vom Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik (LWF) unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Gerson Meschut haben aufbauend auf einem erfolgreich abgeschlossenen öffentlich geförderten Projekt ein Bewertungssystem für Anwender der Klebtechnik entwickelt. Ihr Start-up FractureSurfaceTechnologies wurde am 4. März gegründet und unterstützt Industrieunternehmen bei der Analyse des Versagensbildes von Klebverbindungen.

Klebverbindungen ermöglichen die Herstellung von innovativen Leichtbaustrukturen bei optimaler Ausnutzung der Werkstoffeigenschaften und somit die nachhaltige Ressourceneinsparung. Für Freigabeprozesse neuer Klebstoffe und Werkstoffe sind häufig viele tausend Proben herzustellen, zu prüfen und die Bruchflächen zu bewerten. Das Analysesystem des LWF-Start-ups FractureSurfaceTechnologies ermöglicht eine reproduzierbare, objektive und schnelle Bewertung der Bruchflächen.

Das Start-up wird neben dem LWF durch das Gründungszentrum der Universität Paderborn (TecUP) unterstützt. Gefördert wird das Gründerteam durch das Land Nordrhein-Westfalen im Programm Start-Up Transfer.NRW. Darüber hinaus wurde FractureSurfaceTechnologies für den Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen 2021 in der Kategorie „herausragende Nachwuchsforscher“ nominiert.

Kontakt

Jan Ditter

Dr.-Ing. Jan Ditter

Werkstoff- und Fügetechnik

Klebtechnik

Zur Person
Michael Ditz

M. Sc. Michael Ditz

Werkstoff- und Fügetechnik

Klebtechnik

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft