Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
|

10. Tag der Lehre an der Universität Paderborn und Jahrestagung „Inverted Classroom and beyond“

Am 22. und 23. Februar findet an der Universität Paderborn der zehnte Tag der Lehre statt, in diesem Jahr pandemiebedingt digital. Das Tagungsthema lautet „Student Engagement – Aktive Teilhabe von Lernenden in Studium und Schule fördern“ und richtet sich damit insbesondere an die Lehrenden der Universität. Zeitgleich findet die Konferenz „Inverted Classroom and beyond” statt, bei der es um die Weiterentwicklung des „Inverted Classroom“-Modells (ICM) sowie um Hochschuldidaktik im deutschen Sprachraum geht. Die Tagung richtet sich an Interessierte innovativer Formate in der Hochschuldidaktik.

Mit „Flipped Classroom" bzw. „Inverted Classroom" wird eine Unterrichtsmethode bezeichnet, in der die üblichen Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Hörsaals oder Klassenzimmers „umgedreht” werden, d. h. die Lernenden eignen sich die von den Lehrenden digital zur Verfügung gestellten Inhalte eigenständig an. Die Präsenzveranstaltung wird dann zur gemeinsamen Vertiefung des Gelernten genutzt.

Der Tag der Lehre ist eine hochschulinterne Veranstaltung zum Thema Hochschuldidaktik, angeregt durch den Qualitätspakt Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Dieses Jahr fällt der Tag der Lehre zusammen mit der Tagung „Inverted Classroom and beyond“, zu der die deutschsprachige „Flipped Classroom“-Interessengruppe jährlich zusammenkommt.

Beide Formate, die Tagung und der Tag der Lehre, sind strukturell sowie inhaltlich aufeinander abgestimmt, da das Inverted-Classroom-Modell in diesem Jahr eine besondere Fokussierung durch das Konzept des „Student Engagement“ erfährt.

Die digitale Veranstaltung bietet Impulse aus Forschung und Lehrpraxis sowie interaktive Workshops. Die Anzahl der Workshop-Plätze ist begrenzt. Die Anmeldungen zur Tagung sind noch bis zum 10. Februar möglich. Weiterführende Informationen zum Programm sowie das Anmeldeformular gibt es unter www.icmbeyond.net.

Die Universität der Informationsgesellschaft