Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
| Mitteilung

Kandidat*innen für ausgezeichnete Dissertationen und herausragende Abschlussarbeiten gesucht

Vorschlagsfrist: 15. September

In den Kategorien „ausgezeichnete Dissertationen“ und „herausragende Abschlussarbeiten“ werden an der Universität Paderborn wieder Preisträger*innen gesucht.

Preise für ausgezeichnete Dissertationen

Das Präsidium vergibt jährlich Preise an Nachwuchswissenschaftler*innen, die ihr Promotionsverfahren mit „summa cum laude“ bzw. „mit Auszeichnung“ an der Universität Paderborn abgeschlossen haben. Das Preisgeld beträgt insgesamt 10.000 Euro und kann auf mehrere Preise aufgeteilt werden. Die aktuelle Ausschreibung bezieht sich auf Dissertationen, die im Zeitram vom 1. Oktober 2020 bis zum 30. September 2021 abgeschlossen wurden. Vorschläge sind von den betreuenden Hochschullehrer*innen einzureichen.

Preise für herausragende Abschlussarbeiten

Auf Vorschlag der Universität Paderborn zeichnet die Universitätsgesellschaft Studierende aus, die im Zeitraum vom 1. Oktober 2020 bis zum 30. September 2021 ihr Abschlusszeugnis erhalten haben und eine herausragende Masterarbeit erbracht haben. Die Vergabe erfolgt in den Kategorien "Ingenieur- und Naturwissenschaften" sowie "Geistes- und Gesellschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftswissenschaften". Der Preis ist mit jeweils 1.300 Euro dotiert. Vorschläge sind von den betreuenden Gutachter*innen einzureichen.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs.

Ansprechpartnerinnen:
Dr. Anke Backer, Fon: 05251 60-2563, E-Mail: anke.backer(at)zv.upb(dot)de
Katharina Patz, Fon: 05251 60-5216, E-Mail: katharina.patz(at)zv.upb(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft