Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Beschreibung Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Beschreibung

| Mitteilung

Neues Forschungsprojekt „METEOR“ startet am Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik (LWF)

Mit dem Verbundvorhaben METEOR (Methoden und Technologien zur Validierung und Optimierung der Ressourceneffizienz von Prozessnetzwerken bei der Herstellung von Leichtbaustrukturen) beginnt am Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik (LWF) der Universität Paderborn ein neues Forschungsprojekt.

Die CO2-Emissionen bei der Produktion von Leichtbaustrukturen um bis zu 80 Prozent senken – dieses Ziel verfolgt das Verbundvorhaben METEOR (Methoden und Technologien zur Validierung und Optimierung der Ressourceneffizienz von Prozessnetzwerken bei der Herstellung von Leichtbaustrukturen) unter der Leitung des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden.

Weitere Partner aus Industrie und Forschung unterstützen das Forschungsprojekt, um zunächst bis 2023 neue Wege bei

Das Projekt wird aus Mitteln des Technologietransfer-Programms Leichtbau (TTP Leichtbau) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Höhe von 6 Mio. Euro gefördert und durch den Projektträger Jülich (PTJ) begleitet.

Die Universität der Informationsgesellschaft